Sonne, Sonne, Sonne…Sonnenbrand

Huhu 🙂

Heute wollten wir Euch über den Strand von Los Angeles berichten, Venice Beach.
In absoluter Strandlaune sind wir heute Morgen zur „Rezi“, um die restlichen Infos zum „free-shuttle-service“ einzuholen. Das ging auch recht schnell – denn heute gibt es keinen „free-shuttle-service“ zum Venice Beach. 🙂 Alternativ könnten wir „for free“ zum „Griffith Observatory“ gefahren werden und von dort aus über einen 45min „trail“ durch die Hollywood Hills zum berühmten Hollywood-Sign laufen. Observatory/ Hollywood-Sign?
Na wenn der Bus da hinfährt – dann fahren wir doch glatt mit – for free. 😉

Dort angekommen (10:30 am) haben wir eine hervorragende Sicht auf Los Angeles. Zwar ist die Stadt in einer großen „Dunstglocke“, aber dies kennen wir ja alle auch von anderen Städten.

Der erste Eindruck ist echt super und wir sind total motiviert vom „Griffith O.“ zum Hollywood Sign zu laufen.
20160607_135918Man kann bereits von dieser Plattform schon super „HOLLYWOOD“ sehen. Aber nur sehen „is halt nich“, da müssen wir schon hin. Die Sonne ist inzwischen auch heraus gekommen und begrüßt uns alle mit warmen Sonnenstrahlen. Also – auf geht’s – durch die „Hills“. Nach ca. 45 Minuten und einem Blick auf Uhr die können wir das Hollywood-Sign nicht mal mehr sehen!?!:) Echt jetzt?
Es geht auf und ab – das Wahrzeichen verschwindet immer wieder durch verschlungene Wege und „Hügel“ – und die Beschilderung ist auch optimistisch verteilt. Aber das Ziel ist klar – und es ist sicher nicht mehr weit. Kurz darauf wandelt sich der schöne breite und sandige Weg zu einem richtigen schmalen Fußbreiten „trail“ mit dürren Gewächsen links und rechts. Innerlich wird es nun doch immer lauter – ist das wirklich der richtige Weg?  Doch selbst wenn es nicht der richtige Weg war – irgendwie führt uns das schon zum Ziel – und wir sind in L.A – ich mein, habt ihr schon davon gehört, dass erst nach Tagen jemand verirrt aus den H.Hills wieder zurück kam? Nein? Ich auch nicht.

Also, weiter geht’s entlang des „trails“:

20160607_121714Diese Passage erfolgreich absolviert sind wir „endlich“ auf sowas wie Spuren der Zivilisation gestoßen. Eine Teerstraße und auch noch Bergauf – das könnte passen.
Plötzlich entdecken wir dies am Straßenrand:

20160607_120146

Oh oh – nicht zu nah an das Loch gehen. Auf diese Art von Bekanntschaft wollen wir alle verzichten. Also schnell weiter – schneller – noch schneller – gaaaaaanz schnell. 😉

Nach geschätzten weiteren 15 Minuten erreichen wir den nächsten Wegweiser „Hollywood Sign – Backside“ nur noch 0.2 Meilen…..BACKSIDE? What? und wo geht es zur Vorderseite?

Nach den 0.2 Meilen sind wir endlich angekommen. Es ist 12:40pm und  immer noch eine wundervolle Sicht – und wir knipsen die Buchstaben dann eben von hinten. 😉

20160607_124437

Mit stolz erfüllt stehen wir nun auf der Plattform und bereiten uns auf den Rückweg vor.
Dieser sollte dann schneller gehen – was es auch wirklich tun sollte – denn leider haben wir am bewölkten Morgen die Sonnenschutzcreme vollkommen ausgeblendet und nicht aufgetragen. Halt einfach gute alte „Panne Manier“. 😉

Der Weg nach unten ist lang aber leicht zu bewältigen. Allerdings wird mit dem Wissen ohne Sonnenschutz rumzulaufen die Sonne gedanklich immer unangenehmer. Und dann – auch noch solche Infos:

20160607_131211

Nur gut das man das immer erst hinterher liest. 😀

Zurück am „Observatory“ gibt es Möglichkeiten sich zu erfrischen und – wer sagts denn – auch noch freien Eintritt in das „Obseravotory“. 😉 Super – also gleich mal rein. Sehr viele interessante Infos und die Möglichkeit mal ein richtiges Teleskop zu sehen – hier, haben es für Euch mitgebracht:

20160607_142738

Fertig mit „glotzen und staunen“ haben wir nun den restlichen Weg, den wir am Morgen geshuttelt wurden, nun auch noch zu Fuß zurück gelegt. Morgens habe ich noch überlegt „Flip Flops“ anzuziehen – jetzt bin froh wenigstens vernünftige Schuhe angehabt zu haben. 😉

Um 04:10pm sind wir zurück im Hostel – total fertig und man sieht uns von weitem Leuchten. Die Bedürfnisse sind recht einfach nach dieser Tour – Duschen und eine kleine kühle Coke – und wir haben eine kleine kühle Coke – das Leben ist schön lach.

Jetzt muss die „After Sun protection“ alles retten und für die Zukunft cremen wir uns einfach ein + haben eine kleine Flasche im Rucksack – das sollten wir schaffen.

Gleich gibt es Pasta im Hostel, genau das richtige nach diesem Tag und danach einfach süßes nichts zu tun. 🙂

Discovery of the day   <<<Sonnenschutz bei jedem Wetter auftragen und einpacken >>>

Viele Liebe Grüße,
Eure Weltenbummler
20160607_124757

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in USA von Pat. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Sonne, Sonne, Sonne…Sonnenbrand

  1. Alter- was für coole Berichte- ich wurde heute schon vor dem Wecker wach- iPhone ins Bett- Mails gecheckt- und tatsächlich- da war sie- die Mail mit Absender „panneontour“. Heute war ich schon mal 10 Minuten zu spät im Office- hab mich abgefeiert über die Panne-Wanderung durch die Hollywood Hills :-).

    Also: bitte jetzt jeden Tag so- wehe ich stehe mal umsonst vor dem Wecker auf *lach* !!

    Euer Budget haltet Ihr auf jeden Fall ein- „for free“ liest man ziemlich oft. Aber immerhin habt Ihr Euch beim Essen gesteigert- von Instant Nudeln zu Pasta- und dann auch noch Coke statt Wasser :-).

    Dann drück‘ ich mal die Daumen, dass heute der Free-Shuttle-Service Richtung Beach unterwegs ist und die Sonne wieder auf Eurer Seite ist. Für die bürogebräunten deutschen Touris mit Sonnenbrand gibt’s bestimmt auch nen Sonnenschirm zu mieten :-).

    Liebschte Grüße vom Ö an meine zwei Schätzchen’s !!

  2. Danke für das tolle Update.
    Ich weiß eine der größten Herausforderungen für dich auf dieser Reise ist ….. WordPress 😀
    Aber ich fände es echt cool, wenn man die Bilder „groß“ klicken könnte. Wenn sich deine Visage nicht so in meinem Kopf gebrannt hätte würde ich nicht mal dich erkennen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.