Nachtrag L.A. : Great Day at Universal Studios

Hallo ihr Lieben,

jetzt habt ihr einige Zeit nichts von und gehört und es ist Zeit euch ml wieder ein paar Eindrücke zu senden…

Die letzten Tage waren aufregend und mit einem Overflow an Eindrücken verbunden. Wir waren in den Universal Studios in LA, haben unseren Mietwagen abgeholt in den Beverly Hills und sind nach Las Vegas gedüst.

Zunächst aber erstmal noch unsere letzten Eindrücke aus LA. Nachdem wir uns ja einen fetten Sonnenbrand geholt haben, da wir unvorbereitet im Griffith Park zum Hollywood Zeichen gelaufen waren, mussten wir uns für den folgenden Tag eine Alternative zu unserem ursprünglich geplanten Strandausflug überlegen. Lange mussten wir allerdings nicht nachdenken und haben kurzerhand uns für die Universal Studios entschieden.

Wir sind morgens zur Bushaltestelle gelaufen und warteten und warteten auf den Bus. Als endlich ein Bus der „Red Line“ da war (so wie uns im Hostel gesagt wurde) stellte sich heraus, dass dieser nicht zu den Universal Studios fährt, sondern das wir den Train nehmen sollten (eine U-Bahn der Red Line). Nagut, etwas entnervt waren wir schon, aber es sollte uns einen Vorgeschmack geben, auf das was da noch kommt – Day of Waiting and Queuing -. Endlich in den Universal Studios angekommen waren wir direkt in einer Show für Special Effects gelandet. War echt spannend und desillusionierend zugleich. Beispielsweise haben wir gelernt, dass das Geräusch von Knochenbrüchen ganz einfach durch das zusammendrehen einer kleinen Plastikflasche erzeugt wird. Danach ging`s erstmal auf einer der weltbekannten Studiotour mit so nem tollen Bus…

Wir sind also quer übers Gelände gefahren und haben viele Filmkulissen gesehen, u.a. die Häuser aus der Serie Desperate Housewifes, aber auch von Jurassic Park und CSI! Die Häuser sind total simple gemacht und man staunt was mit ein paar Tricks der Bearbeitung dann alles möglich ist. Auch einige Filmautos wie aus Knightrider, Zurück in die Zukunft oder den Steinzeitwagen der Feuersteins waren zu sehen. Das was aber noch viel spannender war, waren die 4D Animationen. Wir sind mit besagtem Bus in Häuser hineingefahren und waren dann Live in Filmanimationen dabei. Schwierig das hier zu beschreiben… Plötzlich taucht King Kong neben einem auf und eine ganz Horde an Sauriern, die King Kong von uns fern hielt. Wir wurden nass, im unserem Bus hin und her geschleudert und es fühlte sich alles ziemlich echt an. Ähnliches erlebten wir dann noch mal mit einer 4D Animation von The Fast and Furios! Das war wirklich beeindruckend!!

Danach sind wir dann durch den Park gelaufen. Hier gibt es verschiedenen Themenbereiche. Zuerst waren wir in Springfield von „The Simpsons“ gelandet. Waren hier auch wieder in einer 4D Animation und sind durch Springfield geflogen als wären wir wirklich dort. War echt cool! Und später dann auch nen Krusty Burger gegessen 😉

Aktuell gibt es noch einen neu eröffneten Teil der die Harry Potter World umfasst. Wir standen also tatsächlich plötzlich vor Hogwarts und sind auch in Hogsmead gewesen. Sieht alles total echt aus! Man kann auch in die Läden in Hogsmead hineingehen, Butterbier trinken, die Zauberstabsuche bei olivanders ansehen und sich mit Harry Potter Accessoires ausstatten. Es gab hier auch wahnsinnig viele Fans, die in kompletten Kostümen rumgelaufen sind – so das wir uns vorkamen wie die Muggels! Waren dann auch in Hogwarts drin! Alles sehr beeindruckend! Und auch hier wieder eine 4D Animation. Wir sind vereinfacht gesagt mit einer Krake (Fahrgestell wie Jahrmarkt) hin und her gefahren und durch die Animationen und 3D Brillen waren wir Live bei einem Quidditsch Spiel dabei und sind quer durch Hogwarts geflogen. Alles absolut überwältigend…

Wir waren dann auch noch in der Wassershow „Waterworld“ und haben uns sozusagen einen kleinen Livefilm angesehen. Dann waren wir noch in der 4D Transformer Animation – die absolut genial war. Da es schon später am Tag war und die Besuchermengen nachgelassen haben, war es auch die erste Attraktion bei der wir nicht ewig angestanden haben! Ja es war der Tag des WARTENS – immer und überall anstehen und warten. War zwischendrin echt nervig, aber gegen Abend haben wir dann noch vieles machen können! Also wie gesagt 4D Transformer Animation war – wie sollen wir es sagen? – supergeil! Da wir ja auch nicht anstehen brauchten haben wir uns gleich im Anschluss noch eine zweite Runde gegeben. Völlig aufgepuscht haben wir danach noch den Rollrecoaster aus „Die Mumie“ mitgemacht und waren dann in einem Adrenalinrausch, der nur durch die Wasserfahrt durch den Jurassic Park abgekühlt werden konnte. Fix und fertig sind wir schließlich abends ins Hostel zurückgekehrt, wo gerade die wöchentliche „for free Party“ in Schwung kam. Da haben wir statt zu packen doch lieber noch nen Bier und Rum Cola, natürlich „for free“ getrunken ;)…. Aber auch hier gab es einen Haken, der uns schon den ganzen Tag begleitet hat: Anstehen! Ja auch hier haben wir dann nochmal an der Bar angestanden und Anne war schon total entnervt. Haben dann einfach mehrere Getränke mitgenommen und noch mit ein paar anderen Backpackern geplaudert… Und das Gepäck? Irgendwie haben wir es in der Nacht auch noch in den Rucksack zurück gequetscht.

Fazit des Tages: Du kommst überall hin – wenn du nur lange genug wartest…-

Ps. Leider gibt es aktuell ein paar Probleme mit dem Upload der Bilder und es fehlen immer wieder Bild. 🙁
Ich hab noch nicht ganz raus wo das Problem her kommt, aber ich arbeite daran!!!!

 

Ganz liebe Grüße,

Eure Weltenbummler

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in USA von Pat. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.