Die unvergessliche Reise geht zu Ende…

Liebe Panneleser,

ein Jahr ist vergangen und Panne beendet eine aufregende und wunderschöne Reise um die Welt. Vor einem Jahr am 05.06.2016 brach Panne auf, die Welt zu erkunden! 364 Tage später geht es nun zurück in die Heimat, gefüllt mit tollen Eindrücken, vielen Erlebnissen, aufregenden Abenteuern und fantastischen Geschichten!

Häufig wurden wir bereits gefragt: Was war euer Lieblingsort? Was war das Spannendste Erlebnis? Was war am Besten? und so weiter, und so weiter…. ? Derartige Fragen lassen sich gar nicht so ohne Weiteres beantworten! Wir haben so viel erlebt, auch so viel Unterschiedliches, was man nicht vergleichen kann und sollte, dass es wirklich schwer ist dies in Worte zu fassen. Wir selbst haben noch nicht alles verarbeitet und brauchen sicher ein wenig Zeit alles setzen zu lassen!

Was wir aber mit Sicherheit sagen können, ist, dass wir sehr dankbar dafür sind, dass wir diese Reise unseres Lebens machen konnten. Es ist dieser Schatz aus vielen verschiedenen Eindrücken und Erfahrungen, der uns für immer erhalten bleiben wird, da er nun ein Teil von uns ist. Eine derartige Reise besteht nicht nur aus dem Betrachten von Sehenswürdigkeiten, der wahre Schatz liegt in den Erlebnissen mit den Menschen, deren Kultur und natürlich auch der Natur und Tierwelt drumherum! Ohne all diese Bestandteile wären die besuchten Orte nur irgendwelche Punkte auf der Weltkarte! Für uns sind diese Punkte zu lebendigen Geschichten und Abenteuern geworden!

Wir hatten das Glück in verschiedenste Welten einzutauchen! Unsere Reise führte uns zunächst in den Westen der USA – welcher uns mit seinen beeindruckenden Nationalparks den Atem raubte! Danach erlebten wir die Tierwelt und Gletscher Alaskas – das war unbeschreiblich! Als wir glaubten, dass uns nun nicht mehr viel überraschen könnte, mussten wir uns eines Besseren belehren lassen! Südamerika beeindruckte uns vor allem durch seine ganz eigene Kultur und wunderschöne Berglandschaften und Wasserfälle!  Danach wurden wir von türkisblauem Wasser und der Lebensfreude und Freundlichkeit der Polynesier überwältigt. Bei Lagerfeuer und Wandertouren in fast allen Klimazonen ging es dann durch Neuseeland und Australien! Nach einem entspannenden Aufenthalt auf Bali folgten kulinarische Köstlichkeiten in Bangkok; goldene Buddhas und Pagoden in Myanmar blendeten uns mit ihrer Schönheit! Zum Abschluss haben wir es irgendwie geschafft noch einmal etwas ganz Anderes zu erleben und tauchten ins bunte und kontrastreiche Indien ein! Wir haben im Durchschnitt alle 2-3 Tage den Ort gewechselt, in Zelten, Hütten, Autos, Mehrbettzimmern, unter freiem Himmel und Hotels geschlafen! Wir haben Köstlichkeiten aus aller Welt probiert und Menschen unterschiedlichster Kulturen getroffen!  Was wir alles erlebt haben, konntet ihr in den hundert Panneberichten – die wir seitdem veröffentlicht haben – verfolgen; wir werden sie wohl selbst noch einige Male lesen, um es alles zu verarbeiten!

Eine derartige Reise zu planen und umzusetzen erscheint auf den ersten Blick unvorstellbar schwierig und aufwendig. Wir sind sehr oft gefragt wurden, wie wir das alles gemacht haben! Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass vieles nur eine Frage halbwegs guter Organisation und Kommunikation ist – was in Zeiten des Internets nicht allzu schwierig ist. Der wirklich schwierigste Teil dieser Reise lag jedoch an ganz anderer Stelle – nämlich den Traum „Weltreise“ in eine Entscheidung umzuformen und sie in Angriff zu nehmen! Ist die Entscheidung getroffen – fügt sich der Rest! Das ist nicht nur unsere persönliche Erfahrung, sondern auch die vieler anderer Weltenbummler. Wir haben unseren doch sehr sicheren und geregelten Alltag gegen eine unbekannte Variable namens „Weltreise“ eingetauscht – darin liegt die eigentliche Herausforderung!  Hat man diese Entscheidung erst einmal getroffen und den Rucksack gepackt ist alles eigentlich gar nicht mehr schwer! Ziel auf der Weltkarte aussuchen – Flieger/Bus oder Zug buchen und los, der Rest passiert von ganz alleine… Das ist das Schöne am Reisen, man weiß nie, wo man eigentlich genau landet und was einen erwartet! Selbst nach einem Jahr spüren wir dieses Gefühl aus einer Mischung von Freude, Aufregung, aber auch Ängstlichkeit immer noch! Meist ist es anders, als gedacht – manchmal positiv und manchmal negativ; und alles eine Bereicherung fürs Leben!

Wir hatten ein fantastisches Jahr!

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den treuen Panne-Lesern und hoffen, dass wir euch mit unseren Geschichten ab und zu einmal aus dem Alltag entführen konnten und euch ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben!

Wir möchten natürlich auch all den Weltenbummlern da draußen, denen wir auf dieser Reise begegnet sind, Danke sagen, dass ihr Teil unserer Reise geworden seid und wir auch Teil eurer Reise geworden sind! Wir hatten viel Spaß und neue Freundschaften sind entstanden! Thank you to all you crazy travellers – have a safe trip and a blast of a lifetime out there in this amazing world! See ya again one day or maybe soon ?

Nun gibt es noch einen sehr wichtigen Punkt für uns: All das, was wir erleben durften, war vor allem auch möglich, da uns ein paar sehr liebe Menschen zu Hause den Rücken freigehalten haben und bei Problemen jeglicher Art mit viel Unterstützung zur Seite standen! Wir möchten uns bei Euch bedanken, vor allem dafür, dass ihr uns geholfen habt unseren Traum zu verwirklichen und immer für uns da seid! Ein DANKE reicht nicht aus, um das wiederzugeben, was ihr für uns geleistet habt und was dies für uns bedeutet! Vielmehr möchten wir euch sagen, dass wir auch für Euch da sein werden, wenn ihr uns braucht!

Nun heißt es Abschied nehmen für Panne von der Reise unseres Lebens! Aber Abschied bedeutet auch immer der Beginn von etwas Neuem! Was das „Neue“ sein wird, wissen wir selbst noch nicht und sind neugierig es zu entdecken!

Wir freuen uns natürlich riesig darauf euch alle wiederzusehen und Heimatluft zu schnuppern! Also aufgepasst ihr Lieben, Panne düst zurück nach Hause – lasst den Grill schon mal vorglühen und macht euch gefasst auf viele spannende Geschichten!

Wir sagen noch einmal DANKE für ein tolles Jahr! Diese Welt hat mehr zu bieten, als man es sich nur erträumen kann! Es ist ein Schatz von unsagbarer Größe, der direkt vor unseren Füßen liegt, dem wir in unserem -manchmal zu engen- Alltag jedoch viel zu wenig Aufmerksamkeit schenken!

P A N N E O N T O U R

2 Gedanken zu „Die unvergessliche Reise geht zu Ende…

  1. Herzlich Willkommen zurück in Deutschland meine Lieben, ich freue mich mega, Euch wieder sehen zu können 🙂 !!!

    Heute genau vor einem Jahr waren die Rucksäcke gepackt, Ihr habt noch schnell Eure Auto’s verkauft, Euch umgemeldet und wart voll gepumpt mit Aufregung und Vorfreude. Wir haben damals noch alles mögliche bequatscht: was ist zu tun, wenn..?! Und heute: bin ich am allermeisten darüber froh, dass diese verdammt lange Reise so gut und problemlos verlaufen ist, Ihr gesund wieder zurück gekommen seit und alle Gefahrenherde der Welt umschifft habt. Und das obwohl Ihr auch die Straße des Todes mit dem Bike abgefahren, aus den Wolken gehüpft und über den Abgrund geschaukelt seit, oder bei einem Unwetter im trockenen Flussbett gerade noch den heran kommenden Wassermassen entkamt 😉 . Nicht zu vergessen der Tauchgang mit Haien oder die Begegnung mit Braunbären.

    Ihr habt echt viel erlebt und ich glaube auch, dass dieser Schatz hier „panneontour.com“ Euch noch lange begleiten wird, Ihr oft die Artikel lest und in Gedanken wieder an die Orte Eurer Reise zurück kehrt.

    Ihr könnt echt stolz auf Euch sein, diese Reise so gut gemeistert zu haben!

    Mal sehen, wo Euch das Leben noch so hin führt. Bestimmt habt Ihr schon eine kleine Idee im Kopf- es wird halt nie langweilig mit Euch *lach*.

    SCHÖN, DASS IHR WIEDER ZU HAUSE SEIT 🙂 !!!

  2. Nachdem wir neidvoll mitlesen durften, hoffen wir dass wir dich bald mal wieder hier sehen werden um die Geschichten auch mal live hören zu dürfen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.